Situation in Haiti

Der Zugang zur Gesundheitsversorgung in Haiti ist für die Mehrheit der Bevölkerung unbezahlbar und unzugänglich. Können Sie sich eine Mutter in Haiti vorstellen, die versucht, eine Heilung für ihr krankes Kind zu finden? Im Durchschnitt gibt es hier 1 Arzt für 15’000 Menschen, verglichen mit 1 Arzt für 225 Menschen in der Schweiz. Wenn es einen Arzt gibt, gibt es oft kein Geld, um die Behandlung zu bezahlen. Knapp jedes zehnte Kind stirbt vor seinem 5. Geburtstag. Wir orientieren uns an den UN-Zielen zur Nachhaltigen Entwicklung, um im Gesundheitsbereich die folgenden Punkte garantieren zu können:

UN Ziel #2
UN Ziel #3
UN Ziel #6

St. Damien Spital: letzte Chance für schwerkranke Kinder

Der Gründer von NPH, Padre William Wasson, richtete zusammen mit Padre Rick Frechette ursprünglich ein Kinderheim ein, erkannte aber bald, dass es dringend notwendig war, auch der grossen Zahl von Kindern zu helfen, die an behandelbaren Krankheiten starben. Sie hatten ein Hospiz in Petionville, in der Nähe von Port-au-Prince, eingerichtet, stellten aber fest, dass immer mehr Kinder wieder gesund werden konnten. So wurde aus dem Hospiz ein Krankenhaus. Im Jahr 2006 wurde dann das heutige, zweckmässig gebaute St. Damien Hospital in Tabarre eröffnet.

Das Spital verfügt über eine Fläche von fast 7’000 m2 und eine Kapazität von 224 Betten, darunter eine 18-Betten-Notfallstation, eine 10-Betten-Kinderintensivstation und ein 9-Betten-Krebszentrum. In einem Land, in dem die Säuglingssterblichkeit sehr hoch ist, verfügt St. Damien über eine einzigartige Expertise mit jährlich über 90’000 medizinischen Behandlungen.

Haitis führendes Kinderkrankenhaus

St. Damien ist in der Zwischenzeit das führende Kinderkrankenhaus in Haiti und das einzige, in dem Kinderkrebs behandelt wird. In der Vergangenheit konnten wir so schon etliche Kinderleben retten, doch wir brauchen Ihre Hilfe, um das weiterhin tun zu können. Helfen Sie uns noch heute und werden Sie Teil unseres LifeSaver-Programms. Als LifeSaver können Sie sich jetzt für arme haitianische Kinder einsetzen.

Einzige Anlaufstelle für Kinder und Schwangere

Gemeinsam mit unserem medizinischen Team helfen Sie jährlich über 35’000 Kindern und Schwangeren in Haiti. Denn ohne unser Kinderspital St. Damien wären diese ohne medizinische Versorgung. Für sie ist das Kinderspital die einzige Anlaufstelle!

LifeSavers Prioritäten

Werdende Mütter professionell begleiten und betreuen

Hochrisiko-Schwangerschaft; Lesen Sie die ganze Story

Spital St. Damien Einfluss in 2020

Angesichts der Covid-19-Pandemie und der anhaltenden enormen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen in Haiti blieb das St. Damien Hospital ein wichtiger Faktor für die Gesundheitsversorgung von Kindern und Müttern.

Ein paar eindrückliche Zahlen aus der Statistik vom Jahr 2020:

2621Geburten
1784Behandlungen
348Krankenhausaufenthalte wegen Unterernährung
2589Konsultationen und Therapien für HIV
1279Krebsbehandlungen

Wir brauchen Ihre Hilfe, um noch mehr Leben retten zu können!