Bildung sichert Zukunft!

Kinder machen fast die Hälfte der Armen auf der Welt aus und sind oft stärker von Armut betroffen als Erwachsene. Fehlender Zugang zu Bildung geht regelmässig Hand in Hand mit unzureichender Ernährung, dem Fehlen von sauberem Trinkwasser und Gesundheitsversorgung.

Ein Schüler schreibt in seinen Block
Bei NPH erhalten die Kinder aus der Nachbarschaft eine lehrreiche Bildung

Bildung in Lateinamerika

In Lateinamerika und der Karibik besuchen im Durchschnitt 22% der Kinder keine weiterführende Schule, in Guatemala und Honduras sind es sogar mehr als fünfzig Prozent. Nach den UNO-Daten, liegt die Abschlussrate der Grundschulbildung in Haiti bei nur 49 % für Jungen und 58 % für Mädchen.

NPH stellt sicher, dass die Kinder ihr universelles Recht auf Bildung erhalten, indem wir die unterschiedlichen Lernbedürfnisse der Schüler akzeptieren.

Wir verfolgen dabei einen individuellen, inklusiven Ansatz, der vergangene Nöte anerkennt und die Kinder so fördert, dass sie ihr einzigartiges Potenzial entfalten können.

Alle Mädchen und jungen Frauen die unsere Schulen besuchen haben die gleichen Chancen wie die Jungen, ihre Grundschulausbildung abzuschliessen und die Universität zu besuchen.

Sie werden in unseren Familienzentren als Gleichberechtigte erzogen und dazu ermutigt, ihre Träume zu verwirklichen und zu verfolgen.

Bildung bei NPH

NPH glaubt an eine ganzheitliche Erziehung, die den Kindern und Jugendlichen hilft, in Geist, Seele und Körper zu wachsen.

Jeden Tag bemühen sich die Familienzentren und Schulen von NPH, die Vision von Padre Wasson zu verwirklichen, als er sagte: „Bildung wird meine Kinder aus der Armut herausführen, in die sie hineingeboren wurden.“

Ohne die von NPH angebotene Bildung hätten die schutzbedürftigen Kinder keine Möglichkeit zur Schulbildung. Die NPH Schulen ersetzen nicht die lokalen Schulen, sondern sind für die Nachbarschaftskinder eine zusätzliche Anlaufstelle in Belangen Ausbildung.

NPH bietet fast 2’600 Kindern aus einkommensschwachen Haushalten und gefährdeten Stadtvierteln Stipendien für den Schulbesuch. Noch mehr Kinder und Jugendliche, die in unseren Familienzentren leben, besuchen die Schule von der Vorschule bis zur Universität oder Berufsschule.

Der einzigartige Bildungsansatz von NPH

Für die Kinder, die bei uns leben, ist NPH eine Familie fürs Leben. Die Erziehung, die wir ihnen bieten, ist auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmt. Das Erreichen der Volljährigkeit ist nicht das Ende. Wenn sie den Willen und die Fähigkeit dazu haben, unterstützen wir sie bis zur Universität.

Ein Mädchen sitzt aufmerksam in der Schulstunde.
Schulalltag in der Dominikanischen Republik

Bildung für Mädchen

Da die Förderung von Mädchen ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit bei NPH ist, spricht der Erfolg der Mädchen und jungen Frauen für sich selbst: 50 % unserer Jugendlichen, die einen Berufsabschluss erworben haben, sind Frauen. 55 % unserer Mittelschul-Absolventen sind Mädchen, 45 % unserer Hochschulabsolventen sind Frauen, und diese Zahlen steigen jedes Jahr. Derzeit studieren 187 junge Frauen an Universitäten in ganz Lateinamerika.

Bildung im Zusammenhang mit anderen Themen

Wenn Kinder nicht zur Schule gehen können, wird ihnen mehr als nur Bildung vorenthalten.

Ohne strukturierte Schulzeit verlieren die Kinder ihre Tagesroutine und können sich nicht mit ihren Freunden treffen. Einige von ihnen sind auch auf die Verpflegung in der Schule angewiesen.

Neben dem erhöhten Risiko von Unterernährung sind Kinder, die nicht zur Schule gehen, auch anderen Gefahren zu Hause oder in der Nachbarschaft ausgesetzt, wie z.B. Kinderarbeit, Menschenhandel, Schwangerschaft bei Jugendlichen, sexuelle Ausbeutung und Missbrauch, Kinderheirat (oder frühe Heirat) und Gewalt.

UNO-Ziel für nachhaltige Entwicklung: Bereitstellung qualitativ hochwertiger Bildung

UN Ziel #4
Das UNO-Ziel Nummer 4

Bildung ist ein Menschenrecht und der Schlüssel zu nachhaltiger Entwicklung. Bildung bietet Kindern einen Ausweg aus der Armut und einen Weg in eine vielversprechende Zukunft.

Bildung ist auch ein zentrales Programm bei NPH. Wir bemühen uns weiterhin, das UNO-Ziel Nr. 4 für nachhaltige Entwicklung zu erreichen: „Bereitstellung qualitativ hochwertiger Bildung“.

Helfen Sie uns, den Kindern in den neun Ländern Lateinamerikas und der Karibik, in denen wir tätig sind, weiterhin eine qualitativ hochwertige Bildung zu ermöglichen.

Quelle: UNICEF, State of The World’s Children